banner

Montag, 23. März 2015

Gedeckter Apfelkuchen

Heute hab ich ein leckeres Kuchenrezept für euch. Der gedeckte Apfelkuchen ist super einfach und super schnell zubereitet! Einfach delicious ;) Viel Spaß beim Zubereiten :)



Zutaten: 


Mürbteig:
500 g Mehl, glatt
200 g Staubzucker
230 g Butter
2 Eier
1 EL Vanillezucker



Füllung: 

1 kg Äpfel 
100 g Feinkristallzucker
100g Rosinen
2 EL Vanillezucker
1 TL Zimt
2 EL Rum 
1 Zitrone


Zubereitung:

Mürbteig:
Für den Mürbteig werden alle Zutaten zu einem Teig verknetet. Der Teig muss schnell verarbeitet werden, da er ziemlich wärmeempfindlich ist. Danach muss er 45 min im Kühlschrank mit Frischhaltefolie kaltgestellt werden.

Fülle: 
Für die Füllung werden die Äpfel geschält, entkernt und in Stücke geschnitten. Im Anschluss werden diese in einem Kochtopf gemeinsam mit dem Zucker, Vanillezucker, den Rosinen und etwas Zitronensaft weichgedünstet. Zum Schluss wird noch der Rum hinzugefügt. Danach abkühlen lassen.


In der Zwischenzeit kann die Tortenform mit Butter und Mehl gefettet werden, damit der Kuchen dann leichter aus der Form genommen werden kann. Der Teig kann nun aus dem Kühlschrank geholt werden und diesen dann ganz dünn ausrollen. Danach mit dem ausgerollten Teig die Tortenform auslegen. Ausgekühlte Apfelmasse einfüllen und glatt streichen. Im Anschluss werden noch dünne Bahnen ausgeschnitten, die dann in Gitterform über den Kuchen gelegt werden sollen. Zum Schluss den Kuchen mit einem Ei bestreichen und im vorgeheiztem Rohr bei 190°C ca 45 min backen. Kuchen erst aus der Form nehmen, wenn dieser abgekühlt ist.

Kommentare:

  1. Das sieht alles super schön aus! Da wird man ja glatt neidisch :)
    Mir gefallen deine Artikel & Fotos im Allgemeinen super gut.♥
    adoorablee.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Oh Apfelkuchen geht immer!
    Hier in Deutschland ist die LE von alverde schon in einigen Filialen erhältlich. Die Blushes sehen viiiiel intensiver aus, auf die hatte ich eigentlich ein Auge geworfen.
    Die Mascara habe ich schon eine Weile, und kann sie nur bedingt empfehlen. Sie zaubert jetzt nun keine "False Lashes", sondern sorgt eher für natürliche Wimpern. Im Naturkosmetik-Bereich kenne ich aber auch noch keine wirklich überzeugende Wimperntusche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muss mich wirklich mal Informieren, ob oder wann sie bei uns in Österreich rauskommt. Bin wirklich schon gespannt!

      Löschen
  3. Das sieht ja toll aus! Das Rezept werde ich mir gleich mal abspeichern und bei Gelegenheit ausprobieren :)

    Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich dass es dir gefällt :) Viel Spaß beim Nachbacken :)

      Löschen